Bockwindmühle

Kontakt
Hinter der Mühle 4 | 12685 Berlin
Für Schulklassen ist Frau Otto Ansprechpartnerin:
tierhof@agrar-boerse-ev.de

Öffnungszeiten
Unter der Woche Führungen und Besichtigung nur nach Anmeldung.
Jeden zweiten Sonntag in folgenden Monaten:
April, Mai, Juni, September, Oktober jeweils von 15.00 bis 17.00h
http://www.marzahner-muehle.de

Bockwindmühle

Die Bockwindmühle steht im Schatten der Marzahner Hochhäuser auf einer kleinen Anhöhe. Anfang der neunziger Jahre wurde die Mühle nach historischen Plänen errichtet.

Rund 1.000 Kilogramm Mehl pro Tag kann sie produzieren – bis zu neun Durchgänge sind nötig, um das Korn zu vermahlen. Die Müllerei ist eine der ältesten Kulturtechniken der Menschheit, hier in Marzahn wird sie noch praktiziert. Die erste Mühle wurde bereits im Jahr 1815 gebaut, die unzufriedenen Marzahner Bauern wollten ihr Korn nicht mehr ins benachbarte Ahrensfelde transportieren.

Der inzwischen zwölfte Müller stellt die Bockwindmühle heute bei günstigem Wetter in den Wind. Ist sie erst in Gang gesetzt, rumpelt und knarzt es drinnen gewaltig. Aus Roggen, Dinkel und Weizen wird Mehl für das beliebte Marzahner Mühlenbrot und die knusprigen Mühlentaler hergestellt.

Bild oben: Alexander Voss
Bild klein: J. Wolf